Was ist Bitcoin ? Bitcoin einfach erklärt

Was ist Bitcoin? Bitcoin einfach erklärt
Werbung

Werbung

Was ist Bitcoin?

Bitcoin ist eine digitale Währung, die elektronisch hergestellt und versendet wird. Bitcoins existieren dabei nicht physisch wie Euro oder Dollar und werden auch nicht gedruckt. Bitcoins werden durch Computerkapazität hergestellt, die von Menschen auf der ganzen Welt bereitgestellt wird. Bitcoin ist die erste bekannte Kryptowährung.

 

Was unterscheidet Bitcoin von anderen Währungen?

Bitcoin kann dafür verwendet werden, Waren jeglicher Art zu kaufen. Bitcoin an sich verhält sich also wie jede normale Währung, da auch der Euro und jede andere gesetzliche Währung digital (als Buchgeld) gehandelt werden kann.

Der Hauptunterschied zu anderen Währungen ist, dass Bitcoin eine dezentrale Währung ist. Hinter Bitcoin steht kein Staat, keine Institution und keine Person. Die Menschen, die Bitcoin nutzen, sind ihre eigene Bank und das Bitcoin Vermögen ist vor jeglichen Zugriffen Dritter geschützt.

Außerdem werden Zahlungen ohne Mittelsmann getätigt, es werden keine Banken oder andere Zahlungsabwickler benötigt. Das ist für Unternehmer attraktiv, da sie Transaktionsgebühren einsparen können.

 

Wer kontrolliert Bitcoin?

Die neue Form der Währung wird von keinem Staat, keiner Institution oder Person kontrolliert. Bitcoin ist Open-Source, das bedeutet, dass das Bitcoin Protokoll für jedermann zugänglich ist und jeder kann sich an Bitcoin beteiligen. Bitcoin wird also durch alle Menschen kontrolliert, die sich mit Bitcoin auseinandersetzen.

 

Wie werden Bitcoins erstellt?

Bitcoins werden durch das Bitcoin Mining hergestellt. Das Bitcoin Mining ist nichts anderes als das Lösen von mathematischen Formeln. Das Bitcoin Protokoll stellt zum Beispiel die Rechenaufgabe: „Was ist 2 + 2?“. Ein Bitcoin Miner reicht dann seine Antwort „4“ ein und der Bitcoin Miner erhält für seine richtige Aufgabe eine Belohnung in Höhe von einem Bitcoin. Jede Person kann sich einen Bitcoin Miner kaufen und Bitcoins miterzeugen.

Allerdings fallen für das Bitcoin Mining erhebliche Anschaffungs- und Stromkosten an. Auch ist das obige Bitcoin Mining Beispiel ein extrem vereinfachtes.

 

Wie viele Bitcoins gibt es insgesamt?

Bitcoins können durch das Bitcoin Mining nicht unendlich hergestellt werden. Das Bitcoin Mining wird voraussichtlich noch bis zum Jahre 2140 möglich sein. Obwohl das eine lange Zeit ist, werden bis dahin nicht mehr viele Bitcoins erstellt werden, denn es werden insgesamt maximal 21 Millionen Bitcoins hergestellt.
Diese Obergrenze von 21 Millionen Stück ist fest – für immer. Jedoch ist es sehr wahrscheinlich, dass 21 Millionen Bitcoins nie verfügbar sind, da Menschen Bitcoins zum Beispiel verlieren.

Bitcoins können aber in kleiner Einheiten unterteilt werden. Die kleinste Bitcoin Einheit wird ein „Satoshi“ genannt und entspricht 0,00000001 Bitcoin.

 

Wer hat Bitcoin erfunden?

Diese neue Form der Währung wurde 2009 von einer unbekannten Gruppe beziehungsweise einer unbekannten Person hergestellt. Bekannt ist lediglich das Pseudonym „Satoshi Nakamoto“. Dieser Satoshi Nakamoto wollte anonym bleiben und das ist ihm/ihr/ihnen bis heute gelungen.

 

Wie funktioniert Bitcoin und was steckt dahinter?

Für den Bitcoin Benutzer funktioniert Bitcoin wie eine Computersoftware oder eine App für das Smartphone. Für die Nutzung muss eine Bitcoin Software heruntergeladen werden, mit der Bitcoins gesendet und empfangen werden können.

Will man tiefere Einblicke in das Bitcoin Netzwerk gewinnen, dann wird man zwangsläufig auf den Begriff „Bitcoin Blockchain“ stoßen. Die Blockchain (deutsch: Blockkette) ist ein öffentlich einsehbares Transaktionsbuch bzw. Hauptbuch, das alle Transaktionen und die Informationen zu den Transaktionen abspeichert.

 

Was sind wichtige Kernelemente von Bitcoin?

Wie oben schon erwähnt: Bitcoin ist dezentral und jeder kann an dem Projekt Bitcoin teilnehmen.

 

Einfache Handhabung

Obwohl die Thematik um Bitcoin relativ komplex scheint ist die Bitcoin Nutzung relativ simpel. Für das Einrichten eines Bitcoin Kontos werden keine persönlichen Angaben benötigt und keine Gebühren erhoben. Nur eine Bitcoin Software muss heruntergeladen um danach Bitcoins nutzen zu können.

 

Geringe Gebühren

Bitcoin besticht vor allem durch keine bzw. geringe Gebühren für die Errichtung und Nutzung eines Bitcoin Kontos. Für die Einrichtung eines Bitcoin Kontos fallen keine Kosten an. Für das Versenden werden Kosten anfallen, die aber wirklich gering sind.

Bei verschiedenen Transaktionsarten unterscheidet Bitcoin aber nicht. Für eine Auslandsüberweisung fallen dieselben Kosten an wie für eine Inlandsüberweisung. Bei anderen Zahlungsdienstleister fallen möglicherweise hohe Gebühren an.

Ob von New York nach Sydney oder von Tokyo nach Berlin – die Transaktionsgebühren bleiben gleich (gering).

 

Transparente Anonymität

„Bitcoin ist anonym“ – Diese Aussage stimmt teilweise. Die Blockchain speichert und sammelt alle Daten zu jeder Bitcoin Adresse und Transaktion. Damit ist jede Bitcoin Adresse und alle zugehörigen Transaktionen öffentlich einsehbar.

Eine Verbindung zu ihrer Person kann allerdings nicht hergestellt werden. Jeder kann zwar nachsehen, wie viele Bitcoins auf ihrer Bitcoin Adresse sind, jedoch weiß niemand, dass diese Bitcoin Adresse ihnen gehört.
Solange keine Verbindung zu der eigenen Person hergestellt werden – sei es durch das Posten der eigenen Bitcoin Adresse in sozialen Netzwerken oder durch den Online Einkauf mit Bitcoin, bei dem eigene Daten angegeben werden müssen – ist man nur eine Bitcoin Adresse.

Jedoch kann, sobald eine Verbindung zu der eigenen Person hergestellt wurde, eine neue Bitcoin Adresse erstellt werden, um die Anonymität für die neue Bitcoin Adresse wiederherzustellen.

 

Schnelligkeit und Sicherheit

Bitcoins können innerhalb weniger Minuten von einer Bitcoin Adresse zur nächsten gesendet werden. Die Durchschnittsbitcoinüberweisung benötigt zehn Minuten.

Bitcoins sind außerdem nicht reproduzierbar, was für mehr Sicherheit sorgt. Keiner kann die Bitcoin Adresse kopieren und an einem anderen Ort einfügen, um die doppelte Menge zu erhalten.

Sobald die Bitcoins beim Empfänger angekommen sind, kann der Versender diese nicht mehr zurückstehlen oder -hacken. Eine Überweisung ist unwiderruflich.

 

Wo kann ich Bitcoins kaufen und verkaufen?

Anbieter
Über den Anbieter
Sofort kaufen
Bitcoin.de*Bitcoin.de ist eine deutschsprachige Bitcoinbörse, die großen Wert auf Sicherheit legt.Jetzt kaufen*
AnycoinDirect*Anycoin Direct ist eine niederländische, aber deutschsprachige Wechselstube mit vielen Zahlungsmethoden.Jetzt kaufen*
Werbung*

Schreibe einen Kommentar

1 × eins =